"Tour de Ruhr" in der RATHAUS GALERIE HAGEN

Ausstellung zum Mitmachen vom 16.06. bis 01.07.2017

Hagen wird auch die Vier-Flüsse-Stadt genannt: Durch Hagen hindurch und an Hagen vorbei fließen die Volme, die Lenne, die Ennepe und die Ruhr. Den längsten und am meisten bekannten Fluss von diesen vier – die Ruhr – stellt die RATHAUS GALERIE HAGEN nun im Center noch bis zum 01.07. mit einer interaktiven Ausstellung vor.

219 Kilometer lang fließt das Ruhrwasser von der Quelle bei Winterberg im Sauerland bis zur Rheinmündung bei Duisburg. Dieser Flussverlauf wird mit einer 70 Meter langen Bodenklebefolie, die sich durch die Ladenstraße zieht, nachgebildet. Dabei ist der Startpunkt eine naturechte Nachbildung der Quelle. Die „Tour de Ruhr“ endet am großen Center-Brunnen.

Entlang des Flussverlaufs sind Informationsflächen und Ausstellungsvitrinen aufgebaut.
An den großen Info-Säulen zeigen Fotos die schönsten Ansichten der Etappen entlang der Ruhr, auch der Ruhrtal-Radweg wird vorgestellt. Radkarten liegen hier zum Mitnehmen kostenlos aus.

Die Ausstellungsvitrinen, die in Kooperation mit dem Stadtmusem Hagen erstellt wurden, machen unterschiedliche Themen lebendig und anschaubar.
„Industrie und Handwerk“ hätten in Hagen ohne die natürliche Wasserkraft kaum ihre wichtige lokale Bedeutung erlangt. Unterschiedliche Exponate veranschaulichen dies.
In der Vitrine „Freiherr-vom-Stein-Turm“ wird die Ruhmeshalle, die seit 1970 verschlossen ist, vorgestellt. Drei Büsten, die dort im Turminneren aufgebaut waren, sind nun nach über 45 Jahren wieder im Original zu sehen. Fotos mit alten Ruhransichten zeigen, wie das Umfeld des Heimatflusses vor über 100 Jahren aussah.
Tief in die Geschichte der Ruhr geht die Vitrine „Wasserschloss Werdringen“. Das jüngste Exponat ist 15.000 Jahre alt – der Schädel eines Höhlenbären. Der hier ebenso ausgestellte Ammonit ist 75 Millionen Jahre alt, während das Fossil eines Ur-Netzflüglers sogar 319 Millionen Jahre alt ist.
Der Dank für die Bereitstellung dieser beeindruckenden Originale geht an den Fachbereich Kultur der Stadt Hagen, insbesondere an Dr. Ralf Blank und Holger Flick.

Von der Quelle bis zur Mündung wird mit dieser Ausstellung die Ruhr mit einigen ihrer vielen unterschiedlichen Facetten vorgestellt. Wer beim Gewinnspiel mitmacht und 10 Fragen zur Ausstellung richtig beantwortet, erhält zudem sofort ein täglich wechselndes, kleines Geschenk.

Zurück