Echte Dream-Bikes, nicht nur für "echte Männer"

Motorrad-Ausstellung vom 09.02. bis 18.02.

Die Faszination „Technik“, die rund zweihundert Jahre alte Geschichte des Motorrads oder ganz einfach die Freude an der Geschwindigkeit und das Gefühl der grenzenlosen Freiheit: Die Begeisterung für Motorräder hat viele Motive.

So meint zum Beispiel der Poet Hubert Hirsch: „Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins“. Man kann das Ganze auch weniger poetisch betrachten, so wie der ehemalige italienische Rennfahrer Mario Andretti, der meinte: „Wenn Du glaubst, alles unter Kontrolle zu haben, fährst Du zu langsam“. Ganz gleich nun, wie man (oder frau) das weniger oder mehr emotional sieht: Den Fahrtwind, die Kraft der Maschine und die Geschwindigkeit zu spüren, ist ein besonderes Gefühl, bedeutet Abenteuer und pure Lebenslust.

Rechtzeitig vor Beginn der Motorrad-Saison gibt es deshalb vom 9. bis 18. Februar für alle, die sich für das Motorradfahren und Motorräder an sich begeistern, eine besondere Ausstellung in der Rathaus Galerie Hagen.

In 11 Vitrinen auf beiden Etagen der Mall werden Neuheiten der Marken Harley Davidson, KTM, Suzuki, Honda, Kawasaki und Yamaha in Kooperation mit Motorradhäusern aus Hagen und der Region ausgestellt.

Von PS-starken Motorrädern über kleinere Maschinen bis hin zu einem Quad und einem Elektro-Motorrad ist die ganze Bandbreite der aktuellen Motorradtechnik zu sehen. Der Vespa-Club Hagen stellt 3 Maschinen zur Verfügung, darunter eine voll restaurierte Vespa von 1982 sowie 2 Sondermodelle.

Die beiden schnellsten Dream-Bikes in der Ausstellung sind die Kawasaki Z900, die es mit 125 PS auf bis zu 250 km/h Höchstgeschwindigkeit bringt und die „Super Duke“ von KTM, die bei 173 Pferdestärken mit bis zu 268 km/h über den Highway gefühlt fliegen kann. Eine Ausstellung nicht nur für „echte Männer“.

Zurück