Die schönsten Hausfassaden der Stadt

Ausstellung in der RATHAUS GALERIE HAGEN: 02.05. bis 16.05.2015

Der Titel „Hagener Impuls“ bezeichnet eine entscheidende Phase in der deutschen Kunst- und Architekturgeschichte. Denn in unserer Stadt wurde Anfang des 20. Jahrhunderts die Verbindung zwischen Jugendstil und Bauhaus-Architektur entscheidend mitgeprägt.
In Hagen sind trotz vieler Zerstörungen, insbesondere durch den zweiten Weltkrieg, noch viele Zeugnisse aus dieser Epoche und dem Jahrzehnt davor, erhalten geblieben. Besonders die Hagener Stadtteile, die von Kriegseinwirkungen weitgehend unberührt geblieben sind, geben auch noch heute mit ihren historischen Fassaden dem Hagener Stadtbild ein besonderes, charakteristisches Gepräge. Erst durch die Sanierung und Restaurierung dieser Bausubstanz kommt nun eine Formen- und Farbenvielfalt zutage, die über Jahrzehnte unter dem Staub einer ehemals durch die Schwerindustrie geprägten Stadt optisch nur schwer zur Geltung kam.
Es lohnt sich, dieses kunstgeschichtliche Erbe unserer Stadt zu entdecken.
Deshalb wurden für diese Ausstellung 18 Hausfassaden aus Hagen ausgewählt, die exemplarisch für die zahlreiche Vielfalt an architektonischen Schätzen im gesamten Stadtgebiet stehen.
Diese beeindruckenden Einzelansichten unserer Stadt wurden als große, bis zu 2,50 Meter hohe Foto-Silhouetten produziert und im Erdgeschoss der Einkaufsgalerie auf sechs Flächen aufgebaut.
Die Bodenplatten der Flächen bestehen aus Foto-Mosaiken mit Detailansichten der Häuser. Das Gesamtbild der unterschiedlichen Foto-Mosaike erschließt sich dem Betrachter am besten in der Draufsicht von den Lichthöfen im 1. Obergeschoss aus.
Noch bis Samstag, 16. Mai ist die Ausstellung in der RATHAUS GALERIE HAGEN zu sehen.

Zurück